Landesgartenschau Bamberg GmbH - abschließende Ergebnisrechnung.

Die Landesgartenschau Bamberg GmbH (LGS GmbH) ist laut Amtsgericht Bamberg, Aktenzeichen HRB 5644, mit Datum 18.03.2013 aufgelöst. Weil die GmbH i.L. bekanntlich verpflichtet ist, gemäß §§ 325 ff. HGB den Jahresabschluss auch dann zu veröffentlichen, wenn diese nicht aktiv am Wirtschaftsverkehr teilnimmt, ist das Ansinnen nach Publizität des GmbH-Ergebnisses legitim. Dabei ist nicht nur die Abschlussbilanz der Gesellschaft von Interesse, sondern auch die Soll-Ist-Abweichung des vom Stadtrat vorgegebenen 18-Mio.-Euro-Etats der Stadt Bamberg als Eigenanteil für das Investment an der Landesgartenschau Bamberg 2012. Das Ergebnis der GmbH-Abschlussbilanz und die tatsächliche Planabweichung des städtischen Investments ist nun festgestellt und wurde zur Finanzberatung des Stadtrates am 09.12.2015 vorgelegt.

Die Kosten der Landesgartenschau 2012 für die Stadt Bamberg liegen bei € 15,8 Mio. und damit um € 2,3 Mio. unter dem maßgeblichen Budget für das komplexe Projekt.

 

Bilanz 2012 der Landesgartenschau Bamberg GmbH  > hochladen

Bilanz 2013 der Landesgartenschau Bamberg GmbH > hochladen

Bilanz 2014 der Landesgartenschau Bamberg GmbH > hochladen

(Quelle: Bundesanzeiger - Internetportal)

Veröffentlichung im "Fränkischen Tag" vom 09. November 2015 > herunterladen

Veröffentlichung im "Fränkischen Tag" vom 27. Oktober 2015 > herunterladen

Veröffentlichung im "Fränkischen Tag" vom 23. März 2015 > herunterladen

Interview mit ehemaligem Geschäftsführer der Landesgartenschau GmbH, Harald Lang, vom März 2013 zum Thema "GmbH-Gewinn" > herunterladen