Das war der Förderverein...

Vereins-Logo bis einschließlich 2012

Der "Förderverein zur Nachhaltigkeit der Landesgartenschau Bamberg 2012 e.V." hatte sich unter dem Namen "Förderverein Landesgartenschau Bamberg e.V." im Januar 2008 gegründet, um die Landesgartenschau 2012 umfassend zu unterstützen und zu begleiten. Der Verein verstand sich als Forum für Bürgerengagement. Er war parteipolitisch und konfessionell unabhängig, gründete sich auf ehrenamtliche Tätigkeit und erfüllte seinen Zweck insbesondere durch Mitgliedsbeiträge und Spendengelder.

Die Nachhaltigkeit der Vereinsarbeit hat einen hohen Stellenwert. So blieb der Förderverein auch nach Abschluss der Landesgartenschau 2012 tätig.

Vereinsloge seit 2013

Nach zehn Jahren Kontinuität in der verantwortlichen Vereinsarbeit bei vielen Funktionsträgern liegt es in der Natur der Sache, dass es zu personellen Änderungen kommt. Aber eine Nachfolgeschaft in der Vereinsführung konnte nicht organisiert werden. Mit Beschluss der Mitgliederversammlung vom Januar 2019 löst sich somit der Verein auf. Der Notartermin für den beglaubigten Auflösungsantrag an das Amtsgericht war am 28.03.2019. Die Mitgliedschaften im Verein ruhen bis zur Löschung aus dem Vereinsregister.

Nun - nachdem die Auflösung des Fördervereins beschlossen ist - soll mit dem Rückblick die Arbeit in der Vereinsdekade gewürdigt werden. "Kloster-Weingarten" und "Weinfeste" und "Klosterlandschaft", "Süßholzanbau", "Rundweg" Gärtnerstadt, Ausstellung "12 Kunsträume", "Landesgartenschaulauf", Buchprojekt "Eine Insel blüht auf", "Umwelt-Erlebnisprogramme", "Klosterweg", "Mehrgenerationen-Parcours", "Baumpatenschaft", Förderer von Partner-Projekten: All das sind Stichworte aus der Aktivitäten-Liste des Vereins.  Dazu mehr hier per "Klick".

Förderverein: "Nur noch virtuell".

Im digitalen Bereich wird das Ereignis Landesgartenschau Bamberg 2012 nachhaltig bleiben. Diese Homepage mit dem reichhaltigen Fundus an Informationen zur Landesgartenschau 2012 und der Facebook-Auftritt www.facebook.com/FVBamberg2012 werden bis auf Weiteres erhalten, gepflegt und abrufbar sein. Sporadisch werden dort Aktualtitäten veröffentlicht, die den ERBA-Park und mittelbar Gartenschauen betreffen.

Mit dieser Homepage steht ein Kompendium zur Verfügung, mit dem das Ereignis Gartenschau im Werden und in der Nachhaltigkeit nachvollziehbar bleibt.